Irland mit Tradition

Diese landschaftlich sehr reizvolle Autorundreise führt Sie entlang der Küste durch ganz Irland. Ihren Weg kreuzen interessante kulturelle Sehenswürdigkeiten wie z.B. Blarney Castle, Rock of Cashel, St. Patrick's Cathedral und die Klosterruinen von Glendalough. Den besonderen Reiz erhält diese Reise aber durch die Übernachtungen in vornehmlich georgianischen oder historischen Quartieren, die Ihnen eine typisch irische Atmosphäre vermitteln.

Reisedauer: 15 Tage / 14 Nächte

Highlights dieser Reise:

  • Gangrab von Newgrange
  • die Halbinsel Achill
  • Naturpark Connemara
  • Ring of Kerry
  • Klosteranlagen von Glendalough
  • landestypische Unterkünfte


Ablauf der Reise

1. Tag: Dublin

Fahrt zur ersten Übernachtungsadresse in Dublin. Je nach Zeitverfügbarkeit Stadtrundgang. Sehenswert sind hier u.a. die St. Patrick's Cathedral und das Trinity College mit dem berühmten "Book of Kells". Lassen Sie sich von der Atmosphäre der liebenswerten Hauptstadt begeistern.

2. Tag: Dublin - Sligo

Fahrt in nördlicher Richtung in das Tal des Boyne. Empfehlenswert sind hier u.a. Monasterboice, eine Klosterruine, die wegen ihrer schönen Hochkreuze berühmt ist, die Ruinen des Zisterzienserklosters Mellifont Abbey und das Ganggrab von Newgrange. Auf dem Hügel von Slane soll der heilige Patrick das erste Osterfeuer Irlands entzündet haben. Über Cavan und Enniskillen erreichen Sie Sligo. Die Gegend hier ist die Heimat des Schriftstellers W.B.Yeats (1865 - 1939). Der Dichter ist auf dem Friedhof von Drumcliffe begraben, wo ein sehr schönes Hochkreuz mit Szenen aus dem Alten und Neuen Testament zu sehen ist.

3. Tag: Rundfahrt durch Donegal

Das wilde, herbe Donegal ist eine der ursprünglichsten aller irischen Landstriche. Hohe Berge, tiefe Schluchten und einsame Seen bilden eine beeindruckende Kulisse. Imposant erheben sich die Ruinen des Donegal Castle an einem Felsen am Ufer des Flusses Eske. Ein Abstecher zu den Klippen von Slieve League, die mit fast 600 m höchsten Klippen Europas, lohnt sich allemal und ist Höhepunkt dieses Besichtigungstages.

4. Tag: Achill Island

Der heutige Tag ist vollgespickt mit spektakulären Landschaftseindrücken. Bei Mulrany gelangen Sie zunächst auf die Curraun Halbinsel und dann auf die L-förmige Insel Achill, eine der einsamsten Gegenden Irlands. Die Insel ist fast ganz von Heide und Moor bedeckt und bildet an der Nord - und Westküste großartige Klippenlandschaften.

5. Tag: die Connemara

Fahrt durch die Connemara, die wohl irischste aller irischen Landschaften. Eine imposante Landschaft mit schroffen Bergen, lieblichen Tälern, Seen Heide, Moor und Torffeldern. Sehenswert ist Kylemore Abbey, eine Benediktinerinnen-Abtei, die in ein Internat umfunktioniert wurde. In Ballyconneely befindet sich einer der schönsten Sandstrände der Region.

6. Tag: Lough Corrib

Oughterard ist ein bekanntes Anglerzentrum. In Cong befindet sich ein vornehmes Schlosshotel, das Ashford Castle. Fahrt entlang des Lough Corrib nach Oughterard.

7. Tag: Oughterard - Ennis

Galway ist immer ein Besuch wert. Diese hübsche Universitätsstadt an der gleichnamigen Bucht ist eine der aufstrebenden Metropolen der letzten Jahre. Hinter Ballyvaughan erstreckt sich das Burrengebiet. Diese Kalksteinwildnis ist ein Überbleibsel der letzten Eiszeit. Hier blühen alpine, mediterrane und arktische Pflanzen einträchtig nebeneinander. Ein Naturerlebnis bietet sich Ihnen nördlich von Lahinch, wo sich die Steilküste der Klippen von Moher bis zu 210 m aus dem oftmals tosenden Atlantik erhebt.

8. Tag: Ennis - Kenmare

Besuch des Museumsdorfes Bunratty Castle und Folk Park, ein Freilichtmuseum, welches das irische Leben früherer Jahrhunderte widerspiegelt. Via Adare, einem der schönsten Dörfer Irlands mit strohgedeckten Häusern, bis nach Killarney, dem Touristenzentrum des Südwestens. Entlang der romantischen Seen von Killarney erreichen Sie das Etappenziel in Kenmare.

9. Tag: Ring of Kerry

Die Rundfahrt um die Iveragh Halbinsel ist bekannt als Ring of Kerry und gilt als eine der schönsten Aussichtsstraßen der Welt. Steile Klippen, Supersandstrände, wilde einsame Berglandschaften, atemberaubende Ausblicke. Lohnenswert ist ein Abstecher zum Skellig Experience Centre auf Valentia Island (ca. 40 Mehrkilometer). Hier gibt es eine Ausstellung über die der Küste vorgelagerten Skellig Inseln mit den bekannten Klosterruinen.

10. Tag: West Cork

Durch die wildromantische Gebirgswelt der Caha Mountains an die Bantry Bay. Glengarriff ist ein idyllisch gelegenes Örtchen inmitten subtropischer Vegetation mit einem "Postkarten" Hafen. Von hier haben Sie die Möglichkeit, mit einem Boot nach Garinish Island überzusetzen. Es gibt dort besonders schöne Gartenanlagen mit u.a. Magnolien, Rhododendren und Kamelien. In Bantry ist das Bantry House, ein georgianisches Herrenhaus in einem prachtvollen Park, von dem sich ein schöner Ausblick auf die gegenüberliegenden Caha Mountains bietet.

11. Tag: Kenmare - Clonmel

Auf Nebenstraßen erreichen Sie Cork, Hafen- und Universitätsstadt und zweitgrößte Metropole Irlands. Hier Stadtbesichtigung. Touristenattraktion ist der Blarney Stein. Wer ihn küsst, erhält die Gabe der Beredsamkeit, so sagt man. Ihr Übernachtungsort in der Nähe von Clonmel befindet sich im Golden Vale, dem Zentrum der Milchwirtschaft.

12. Tag: Clonmel - Bagenalstown

Durch das idyllische Tal von Aherlow erreichen Sie Cahir. Das sehenswerte Castle ist eine der ältesten Befestigungsanlagen Irlands. Bei Cashel erhebt sich schon von weither sichtbar der Rock of Cashel mit seinen Kirchenruinen auf dem Plateau.

13. Tag: Kilkenny

Tagesausflug nach Kilkenny, dessen gewundene Straßen und Gassen ihr einen Hauch von mittelalterlichem Charme verleihen. Sehenswert hier: Kilkenny Castle, St. Canice's Cathedral, Rothe House u.v.m. Sollten Sie auf dem Rückweg noch etwas Zeit haben, lohnt ein Besuch von Jerpoint Abbey, etwa 2,5 km südwestlich von Thomastown.

14. Tag: Bagenalstown - Dublin

Auf Nebenstraßen erreichen Sie das romantische Tal von Glendalough, eine der ehemals wichtigsten religiösen Stätten Irlands. Sie wurde von St. Kevin im 6. Jh. gegründet. Auf malerischen Bergstraßen erreichen Sie Ihren Ausgangspunkt der Rundreise. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

15. Tag: Ende der Rundreise

Diese Rundreise endet mit dem Frühstück. Anschließend Heimreise oder Anschlussprogramm.

Gesamtstrecke ab/bis Dublin ca. 2265 km, tägliche Abfahrten

Je nach Verfügbarkeit kann sich die Reiseroute leicht ändern.

Ihre Übernachtungsorte

  • 1 x Dublin
  • 2 x Raum Sligo
  • 1 x Raum Clifden
  • 2 x Raum Oughterard
  • 1 x Raum Ennis
  • 3 x Raum Kenmare
  • 1 x Raum Clonmel
  • 2 x Raum Carlow
  • 1 x Dublin


Leistungen

Eingeschlossene Leistungen:

  • 14 Übernachtungen
  • 2 x Mittelklassehotel (***) in Dublin
  • 2 x Herrenhaus
  • 5 x landestypische Gästehäuser
  • 5 x B&B
    • alle Zimmer mit Dusche/WC
    • 14 x irisches Frühstück
    • detaillerter Reiseverlauf
    • Straßenkarte
    • Infobroschüre Irland
    • Irland Reiseführer
    • Sicherungsschein

    Nicht eingeschlossen:

    • Anreise
    • Mietwagen
    • Mittagessen
    • Abendessen
    • Eintritte
    Preise pro Person 2020 in €
    (Code I4043)
    Saisonzeiten Einzel Doppel Dreibett
    07.01. - 17.05. 1276 944 913
    18.05. - 16.06. 1292 959 926
    17.06. - 31.08. 1350 998 967
    01.09. - 30.09. 1324 970 937
    01.10. - 15.12. 1276 944 913

    Ermäßigung: Zustellbett für Kinder unter 2 J.: 90%, unter 12 J. 35%