Was Sie über Planwagenurlaub in Irland wissen sollten.

Wir würden Sie gern mit einem einzigartigen Urlaubserlebnis bekanntmachen - den Ferien in einem Zigeunerwagen in Irland.

Stellen Sie sich vor, Sie könnten für eine Weile dem hektischen Stress des modernen Alltagslebens entfliehen und in eine Welt eintauchen, deren Lebensstil geruhsam und entspannt ist. Wo warmherzige Menschen Sie willkommen heißen; in der Sie sich erholen und die traumhafte, urwüchsige irische Landschaft in sich aufnehmen können.

Genau das können Sie während Zigeunerwagen-Ferien erleben. Ihr, von einem Pferd gezogener, Planwagen bietet Ihnen und drei bis vier weiteren Personen ein Zuhause in dem Sie schlafen und kochen können. Ihr Heim auf Rädern wird Sie durch einige der schönsten Gegenden Irlands begleiten, wobei es Ihnen freisteht in Bauernhöfe, Landhäuser oder Gastwirtschaften entlang Ihres Weges einzukehren. Im Schritttempo zu reisen hat den Vorteil die Naturschönheiten aufnehmen und auf sich wirken lassen zu können, wie es sonst nur der Wanderer erfährt.

Glauben Sie nicht, dass es besonderer Erfahrungen oder Fähigkeiten bedarf, um diese einmaligen Ferien, die Aktivität mit kulturellem Erlebnis verbinden, zu genießen. Die meisten Zigeunerwagen-Besucher hatten keinerlei Vorkenntnisse im Umgang mit Pferden, doch allen gemeinsam war die Bereitschaft, etwas völlig neues zu erleben.

Während dieser Ferien bestimmen Sie und Ihr Pferd das Tempo und den Umfang der Aktivitäten. Sie mögen eine sehr ruhige, entspannte, zurückgezogene Freizeit bevorzugen oder unternehmungslustiger sein und Aktivitäten wie Reiten, Radfahren, Fischen, Spazierengehen, Bergwandern oder Golfen wählen. Sie können Besuche von Pubs, Restaurants oder örtlichen Musikveranstaltungen genießen, die immer die Möglichkeit des Kontaktes und Austauschens mit der Bevölkerung bieten. Zigeunerwagen-Ferien geben Ihnen die Freiheit, Ihren Neigungen entsprechend, einen maßgeschneiderten Urlaub zu wählen.

Seit über 150 Jahren wird dieser Planwagen, von wenigen Modifikationen abgesehen, von Iren benutzt, die eine Art Nomadenleben führen. Die heutigen Zigeuner oder korrekter gesagt, das fahrende Volk, bewohnen moderne Wohnwagen, die von Transportern oder Kleinlastern gezogen werden; dass sie in den ursprünglichen Zigeunerwagen leben, ist eine Seltenheit geworden. Dieses fahrende Volk hat eine Langverwurzelte Tradition in der Züchtung und Schulung von Zugpferden. Viele der friedlichen, gutmütigen Pferde, die unseren Besuchern anvertraut werden, haben ihre Abstammung von Züchtungen dieses fahrenden Volkes.


Praktische Hinweise

Der Planwagen
Hierin befinden sich kompakte, gemütliche Sitz- und Schlafmöglichkeiten für vier Personen. Kopfkissen, Bettdecken sowie Bezüge werden gestellt. Sie sollten jedoch eigene Handtücher mitbringen.

Die Kücheneinrichtung besteht aus: zwei- oder vierflammigem Gaskocher, Töpfen, Pfannen, Geschirr, Besteck, Reinigungsmitteln, Küchentüchern und einem Wasserbehälter.Die Innenbeleuchtung ist gas- oder strombetrieben, manchmal werden auch Batterien oder Kerzen verwendet.Weitere Gegenstände wie: Spüle/Waschbecken, Tisch, Kleiderschrank, Schubladen, Regale und Einbauschränke vervollständigen die Einrichtung.

Ein Zigeunerwagen ist ca. fünf Meter lang (7 m mit vorgespanntem Pferd), über zwei Meter breit und wiegt maximal 750 kg.

Der Planwagen ist so konzipiert, dass er so gemütlich und kompakt wie nur möglich ist, jedoch leicht genug, um von einem Pferd gezogen zu werden.


Das Pferd und sein Geschirr
Während idyllischer, sorgloser Zigeunerwagen-Ferien wird es unvermeidbar sein, dass Sie eine besondere Beziehung zu Ihrem Pferd entwickeln. Bevor Ihnen das Pferd anvertraut wird, sind sein Temperament, seine Gesundheit, Bewährung im Straßenverkehr, Fahrtauglichkeit und andere Eigenschaften geprüft worden. Wie Menschen, so haben auch Pferde unterschiedliche Persönlichkeiten. Manche Besucher sind aktiver, einige größer oder kleiner in ihrer Statur, oder haben größeres Selbstvertrauen als andere. All diese Dinge werden von den Zigeunerwagenvermietern berücksichtigt, wenn man Ihnen ein Pferd aussucht. Sie mögen vielleicht wenig oder gar keine Erfahrung im Umgang mit Pferden haben, aber glauben Sie uns, die Pferde haben eine Menge Erfahrung mit Menschen!

Die Pferderassen die benutzt werden variieren, sind jedoch meist irische Zugpferde mit starkem Einfluss der Züchtungen des vorhererwähnten fahrenden Volkes. Weniger Einfluss nehmen Rassen wie Shire und Clydesdale.

Das Geschirr, welches das Zigeunerwagenpferd trägt, ist ein Beispiel großartiger, traditioneller Handwerkskunst. Ihm gilt ebensolche Fürsorge, wie dem Pferd, um es in tadellosem Zustand zu erhalten. Zwei verschiedene Arten von Geschirr werden benutzt. In alten Zeiten wurde das so genannte "common" Geschirr von Farmern benutzt, während das "van" Geschirr bei Lieferfahrzeugen angewendet wurde.

Bevor Sie die Basis Ihres Zigeunerwagenbetreibers verlassen, werden Sie nicht nur darin eingewiesen werden, wie das Pferd getränkt und gefüttert wird, sondern auch, wie man sich um sein Wohlbefinden kümmert. Außerdem werden Sie praktische Unterweisung im An- und Abschirren sowie im Vor- und Abspannen bekommen.

In den meisten Fällen können Sie auch Reitpferde mieten. Diese sind besondern beliebt, um den Pferdewagen zu begleiten oder aber um Strände, Felder und Hügellandschaften zu erkunden während Ihr Zigeunerwagen geparkt ist.

Unsere Besucher reisen zwischen 7 und 20 km am Tag, was je nach Temperament des Pferdes zwei bis fünf Stunden dauert.


Das Geschirr
Bevor Sie sich auf den Weg machen, werden Sie ausführlich in Theorie und Praxis darin unterwiesen wie man das Geschirr anlegt. Ihr Ausbilder wird Ihnen vormachen wie man das Geschirr korrekt anpasst und durch Nachahmung und Übung werden Sie die Prozedur sehr schnell lernen.

Das lederne Geschirr ist sehr wertvoll. Es muss für jedes Pferd speziell angefertigt und angepasst werden. Daher erwarten wir von Ihnen, dass Sie gut darauf achten. Kein Teil sollte jemals auf dem Boden schleifen; dies würde es beschmutzen, beschädigen oder gar unbrauchbar machen.

Zügel sollten niemals dazu benutzt werden ein Pferd an einem Baum oder Pfosten anzubinden. Dafür sind Halfter oder Seile vorhanden.


Das Pferd
Die Pferde wurden für die Zugarbeit besonders ausgebildet und getestet. Das Wohlbefinden des Pferdes wird in Ihre Hände gelegt. Sie werden darin unterwiesen die Hufeisen zu kontrollieren sowie die Stellen, die sich unter dem Geschirr verbergen. Sollte ein Hufeisen lose, zerbrochen oder verloren sein oder das Geschirr Spuren auf dem Fell des Pferdes hinterlassen, informieren Sie bitte umgehend den Vermieter.

Das Pferd hat harte Zugarbeit zu leisten; daher verdient es am Ende des Tages eine Ruhepause, in der es sich erholen und grasen kann. Sie sollten es nicht reiten; es sei denn, dass Ihr Pferdewagenvermieter dies ausdrücklich gestattet hat.

Um den Zigeunerwagen zu ziehen, werden sowohl Stuten wie Wallache eingesetzt. Die durchschnittliche Höhe eines Zugpferdes ist ca. 1.57 m.


Übernachtung
Zigeunerwagen haben keine Scheinwerfer oder Rücklichter, daher müssen sie während der Dunkelheit abseits der Straße geparkt werden.

Bestimmte Landwirte, Landhäuser, Pubs und Hotels stellen Übernachtungsmöglichkeiten für Zigeunerwagen gegen Entgelt zur Verfügung. Das mindeste was Sie erwarten können ist ein Parkplatz für Ihren Planwagen, Gras für das Pferd, Müllbeseitigung und sanitäre Anlagen. Einige bieten jedoch wesentlich mehr an, z.B. Lunch-Pakete, warme Mahlzeiten, Landwirtschaftliche Erzeugnisse, Kinderbetreuung, heiße Duschen, sowie Transport zu örtlichen Touristenattraktionen.

Hinweise über örtliche Veranstaltungen wie Folk Musik, Feste, Pub Unterhaltungsprogramme, sowie Gottesdienste können Sie von Ihren Gastgebern erhalten.

An vielen Orten finden Sie Golf Clubs, Angelmöglichkeiten, Reitställe und Sportplätze, sowie Hallen-Veranstaltungen.


Verhalten im Straßenverkehr
Fernerhin werden Sie vor Reiseantritt theoretisch und praktisch darin unterwiesen, wie man Pferd und Wagen lenkt; wobei besonderer Wert darauf gelegt wird wie man sich sicher im Straßenverkehr verhält, durch Einfahrten bewegt, sich an steigenden oder fallenden Pässen verhält usw. Ihr Ausbilder wird Sie für eine Weile im Pferdewagen begleiten um sicherzustellen, dass Sie in der Lage sind, das Pferd auf der Straße zu kontrollieren. Sollten Sie sich in bestimmten Situationen unsicher fühlen, ist die Faustregel das Pferd am Kopf zu führen.

Wenn Sie bergauf oder bergab ziehen, sollten Sie stets nebenher gehen, damit das Pferd sich nicht überanstrengt. Für den Fall, dass andere Verkehrsteilnehmer Probleme haben sollten Sie auf sehr engen Straßen zu überholen, sollten Sie das Pferd leiten und eventuell anhalten um ein Überholen zu ermöglichen.

Einige wenige Straßen sind für Zigeunerwagen schlichtweg ungeeignet, da sie entweder zu steil, zu eng, oder zu verkehrsreich sind. Vor diesen werden Sie gewarnt. Sollten Sie jedoch im Zweifel darüber sein, ob ein Hügel zu steil ist oder nicht, dann hilft eine Faustregel: Wenn ein normaler Radfahrer den Hügel ohne Anstrengung bewältigen kann - dann kann Ihr Pferd das auch.


Die Vermieter und die Reiseroute
Einige Zigeunerwagenvermieter haben vorgeschriebene Reiserouten, zwischen denen Sie wählen können. Andere werden eine bestimmte Route vor Reiseantritt mit Ihnen ausarbeiten. In jedem Fall sollten Sie Ihren Vermieter informieren, wenn Sie von Ihrer Route abweichen. Dies ist keine Schikane, sondern dient lediglich Ihrer Sicherheit.

Neben vereinbarten Übernachtungsmöglichkeiten erlauben einige Vermieter (nach vorheriger Absprache) ihren Gästen, dass Sie in für Sie besonders attraktiven Gebieten parken und grasen dürfen, d.h. auf Farmen, mit denen keine Übereinkunft getroffen wurde. Normalerweise hat in Irland - dem Land der sprichwörtlichen Gastfreundschaft - niemand etwas dagegen einzuwenden.

Sie können Ihren Planwagen normalerweise nachmittags beziehen, es sei denn es sind andere Vereinbarungen getroffen worden. Einige Vermieter erwarten, dass Sie die erste und letzte Nacht Ihrer Zigeunerwagen-Ferien auf der Basis verbringen. Am Abreisetag müssen die Planwagen zu einer bestimmten Tageszeit morgens verlassen werden. Wir benötigen die Zeitspanne vor der Ankunft neuer Gäste, um den Wagen mit Gas aufzufüllen und so herzurichten, wie Sie ihn bei Ihrer Ankunft vorgefunden haben. Sollten Sie unvorhergesehenerweise in Schwierigkeiten geraten (z.B. eine Reifenpanne haben, ein Hufeisen verloren etc.), rufen Sie bitte sofort Ihren Gastgeber an. Er wird dieses Problem so schnell wie möglich beheben.


Die irische Landschaft
Die irische Landschaft ist so grün, wie man es ihr nachsagt. Vierzig Grünschattierungen sorgen dafür, dass die Landschaft so vielseitig erscheint, wie ihre Topographie mit Hügeln, Bergen, Seen, Flüssen, Tälern und Wäldern ist. Die Zigeunerwagenvermieter haben als Standorte Gebiete ausgewählt, die für den Besucher besondern attraktiv sind.

Die ländlichen Gegenden Irlands sind dünnbesiedelt und urwüchsig. Im Zigeunerwagen ziehen Sie durch Gebiete, in denen sich Bauernhöfe und Dörfer wie gesprenkelt ausbreiten. In Irland leben die Familien, die Landwirtschaft betreiben, für gewöhnlich auf und mit dem Land, das sie bewirtschaften. In nahe gelegene Dörfer oder Kleinstädte geht man zum Einkaufen, Gottesdienst oder aber ins unvermeidliche Pub, das man fast als Gemeindeversammlungsort bezeichnen kann.

Während Ihres Urlaubs werden Sie unweigerlich Teil dieser Szenerie werden. Sie können Ihren Pferdewagen auf der Übernachtungsstation parken und im Tante Emma Laden einkaufen gehen, eine Mahlzeit im örtlichen Restaurant oder Pub einnehmen, oder aber an einer lokalen Musik- oder Sportveranstaltung teilnehmen.

Seit jeher wird in Liedern und Anekdoten die sprichwörtliche Gastfreundschaft Irlands gelobt und hervorgehoben. Daher wird es Ihnen nicht an Möglichkeiten des direkten, persönlichen Kontaktes mit der Bevölkerung mangeln. Es liegt in der Natur von Zigeunerwagen-Ferien diesen Kontakt zu fördern. Sie lernen die Bewohner der Bauernhöfe kennen, auf deren Parkplätzen sie übernachten. Sie werden an Kreuzungen anhalten, um nach dem richtigen Weg zu fragen (Vorsicht: Richtungshinweise werden manchmal aus Jux verdreht) und Sie reisen mit einer Geschwindigkeit, die eine Unterhaltung mit Passanten geradezu heraufbeschwört. Zurufe und Gespräche über Hecken und Artenzäune hinweg werden keine Seltenheit sein.

Suche









laedt
Alle Eingaben löschen
Newsletter-Bestellung
MathGuard Sicherheitsabfrage. Bitte lösen Sie folgende Rechnung:*
9DA         FXQ      
1 H    E    7     QBO
HUR   XEY   WQE      
U 8    J    3 A   UED
AW6         GNE